Harte Arbeit, wenig Freizeit. Die Liebe zur Persönlichkeitsentwicklung und der Hang zum Risiko. Geld muss verdient werden und es fällt schwer sich freie Zeit einzuräumen. All dies hat die letzten Jahre meines Lebens gefüllt. Fotografieren für andere Menschen. Da sein für die Kunden. Was mir jedoch fehlte, war, einen freien Kopf zu bekommen, neue Visionen zu entdecken. Es war an der Zeit, gewisse Dinge zurückzulassen. Meine bessere Hälfte und ich beschlossen somit eine kleine Rundreise durch Italien zu beginnen. Wir haben bewusst auf die Buchungen von Hotels verzichtet und haben uns durchweg in Airbnbs einquartiert. Ein paar kleine Tips erhaltet ihr auch, den Rest müsst ihr selbst in Erfahrung bringen 😉 Die Reise fand im September 2020 statt, aber erst jetzt komme ich dazu diese Worte zu finden.

GenuaWeiterlesen